Letztes Feedback

Meta





 
Das Leben, Der Tod, Ein Sinn... Das Leben gibt und das Leben nimmt, aber das Leben verliert zu 100%. Jeder der lebt, verliert sein Leben an den Tod, Aber hört das Sein dann auf, nur weil man stirbt? Der Tod wird dennoch verdrängt und rausgezögert durch Neueste Technik. Es gibt keinen Beweis, dass es ein Leben "danach" gibt, aber es gibt doch auch keinen Beweis, dass es KEINES gibt. Das Leben ist genau so grausam oder auch wunderschön, Es liegt an einem selbst, wie man es betrachtet. Es gibt für alles einen Sinn. Den Beweis liefert das Leben jedes mal. Das Leben ist schwierig oder leicht, Es liegt an einem selbst, wie man es betrachtet. Es gibt für alles einen Sinn. Den Beweis liefert das Leben jedes mal. Doch wieso? Wieso ist das Leben so komplex, wieso ist die Dauer des Lebens so vorhergesehen? Wird das Leben willkürlich und zufällig beendet oder hat man die Aufgabe, die man hat, beendet, zum Zeitpunkt des Todes? Auch Babys? Die sterben bevor sie Licht gesehen haben. Haben sie das Denken der Eltern so beeinflusst, dass das schon genug war? Es gibt für alles einen Sinn. Den Beweis liefert das Leben jedes mal. - Autor: Alice.dreamcatcher